Hier ist ein Video von der Hessischen Staatskanzlei über die Preisverleihung zu sehen

 


 

Demographiepreishr_hessischer_rundfunk


 

Hier der Zeitungsbericht der HNA vom 09.10.2014 über den Gewinn des  Hessischen Demographiepreises:

http://www.hna.de/lokales/melsungen/morschen-ort121407/preis-hessischen-demografie-wettbewerbs-geht-nach-spangenberg-4081801.html

 


 

Ein Link zu Bildern der Hessischen Staatskanzlei von der Preisverleihung:

https://staatskanzlei.hessen.de/presse/bildergalerie/hessischer-demografie-preis-2014

 


 

Zukunftswerkstatt für hessischen Demographiepreis vorgeschlagen!
Liebe Mitglieder der Zukunftswerkstatt,
liebe Spangenberger, die das Projekt “Familienscout” unterstützen möchten,

Die Zukunftswerkstatt wurde für den Hessischen Demographiepreis vorgeschlagen uns ist nun in der Endauswahl mit 8 weiteren Bewerbern. Um die letzte Hürde zu nehmen, werden wir das Projekt am 23.September in Wiesbaden in der Staatskanzlei präsentieren. Papier ist geduldig und in Bewerbungen kann man einiges schreiben; die Staatskanzlei möchte sich nun vergewissern, was konkret passiert und passierte.

Als Verwendungszweck für das Preisgeld haben wir den weiteren Aufbau des Familienscouts angegeben. Dafür möchten wir in Wiesbaden werben. Unterstreichen können Sie / könnt Ihr dies mit einem kleinen Statement zum Familienscout oder auch allgemein zur Netzwerkarbeit in der Zukunftswerkstatt.

Vielen Dank für die Unterstützung und vielleicht gelingt es uns allen gemeinsam, den Preis zu ergattern und damit ein weiteres gutes Aushängeschild für Spangenberg zu haben !

Ihre / Eure Spangensteine

 

Sabine Wunderlich und Volker Manthey

Der Familienscout ist eine Person, im Moment macht das Sabine Wunderlich, die sich in Spangenberg auskennt, dort ihre Wurzeln hat. Sie ist telefonisch, explizit nicht als offizielle Stelle fast immer erreichbar und bündelt Informationen, nimmt Anfragen entgegen und verknüpft diese Nachfragen mit Angeboten. Damit bekommen neben den offiziellen Informationen und Angeboten auch kleine private Ideen und Möglichkeiten die Chance zur Umsetzung: Mitfahrgelegenheit, Oma auf Zeit, Geräteverleih, langweiliger-Sonntag-Bekämpfung, frei werdende Wohnung usw.. Auch Neubürger oder zu werbende Mitarbeiter in den Unternehmen können den Familienscout anrufen und erhalten dabei eine gute Unterstützung, die eng an die Bürgerschaft gekoppelt ist. Das Projekt soll sich langfristig aus dem Tip-Euro und Unternehmenspenden finanzieren.